8.6

Gesamtbewertung

8.6/10

Pros

  • Intuitiv bedienbares Display
  • 16 computergesteuerte Widerstandsstufen
  • geeignet bis 150kg Körpergewicht (sehr guter Wert für die Preisklasse)
  • 2 Jahre Garantie
  • dreifach verstellbare Fußplatten & Boden-Höhenausgleich

Cons

  • "nur" 6 vorinstallierte Trainingsprogramme
  • keine zusätzlichen statischen Handgriffe

Heute haben wir den Christopeit Crosstrainer AX 6 für euch getestet. Im Oktober 2016 wurde das Gerät auf vergleich.org mit gut (1,6) bewertet und liegt auf dem Amazon-Bestseller-Rang von 7 unter den Crosstrainern (Stand Juni 2019). Wir haben den Christopeit AX 6 auf Herz und Nieren geprüft und zeigen euch, was der Crosstrainer drauf hat. Seien Sie gespannt!

Hauptmerkmale des Christopeit AX 6 Crosstrainers

Augestattet mit 9kg Schwungmasse, verschleißfreiem Magnetbremssystem und flüsterleisem Flachriemenantrieb ist ein geräuscharmes Training mit harmonischem Bewegungsablauf möglich.
Der Tretwiderstand kann in 16 feine Abstufungen über die Konsole eingestellet werden, so dass du sicher die geeignete Trainingsintensität für dich findest. Bei Nutzung der vorinstallierten Trainingsprogramme stellt sich der entsprechende Widerstand von selbst ein (z.B. Berg-und-Talprogramm).

Christopeit AX 6 Crosstrainer

Technische Daten:

  • Schwungmasse: 9kg
  • Geeignet bis zu einem Körpergewicht von max 150kg
  • Stellmaße: ca. 135 x 63 x 157 cm (LxBxH)
  • Produktgewicht: 39 kg

Display und Trainingskonsole

Die Konsole mit LCD-Display lässt sich über die fünf Tasten intuitiv bedienen. Das Display lässt sich gut ablesen und umfasst sechs Anzeigefenster von: Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung und geschätztem Kalorienverbrauch und Körperfettanalyse. Vor dem Training können persönliche Grenzwerte für Zeit, Entfernung und Puls-Ober- und Untergrenze eingegeben werden. Die Konsole erkennt dann automatische in Überschreiten der Grenzwerte.

Das Training

Insgesamt stehen sechs vorinstallierte Programme zur Auswahl: 4 pulsgesteuerte Herzprogramme, ein Körperfettprogramm und ein manuelles Programm. Bei den Herzprogrammen werden Puls-Ober-und Untergrenzen berücksichtigt, die zuvor in der Konsole hinterlegt wurden. Der Puls wird über die Handpulssensoren an den beweglichen Griffen gemessen.

Die rutschhemmenden Fußschalen können in drei unterschiedlichen Positionen eingestellt werden – entweder weiter vorne oder weiter hinten. Dies ermöglicht ein passgenaues Training beispielsweise bei unterschiedlichen Körpergrößen innerhalb der Familie. Darüber hinaus ist das Training je nach Fußplattenposition auch intensiver oder weniger intensiv.

Zusätzliche Features

Als zusätzliche Features hat der Crosstrainer AX 6 einen Boden-Niveau-Höhehausgleich und integrierte Transportrollen zu bieten. So steht der Crosstrainer absolut standsicher an seinem Platz und kann dank geringem Eigengewicht flexibel verstellt und verräumt werden.

Montage und Test

Das Gerät wurde bereits 2 Tage nach Bestellung per Spedition geliefert. Die Spedition war sehr nett und hat uns die Lieferung sogar in das 2.OG hochgetragen. Zum Transport des 40kg schweren Pakets braucht man definitiv zwei Personen. Nun ging es an den Aufbau: Wir hatten das Gerät nach ca. 1,5 Stunden fertig aufgebaut und betriebsbereit. Das mitgelieferte Werkzeug ist für den Aufbau völlig ausreichend und die Aufbauanleitung leicht verständlich. Alle beweglichen Teile waren ausreichend vorgefettet.

Wir haben kurz in die Anleitung geschaut wie der Trainingscomputer zu bedienen ist. Die Bedienung ist aber recht intuitiv, so dass man sich hier das Studieren der Anleitung auch sparen kann. Bis auf das leise Geräusch des Motors beim Verstellen des Widerstands läuft der Crosstrainer sehr ruhig. Selbstverständlich hört man leichte Lauf- und Bewegungsgeräusche aber absolut im normalen Rahmen.

Die Pulsmessung über die Handpulssensoren funktioniert auch ordentlich. Wir haben die Werte mit den Pulswerten einer Profi-Sportuhr von Polar gegengemessen und sind mit der Genauigkeit der Werte sehr zufrieden. So steht einem pulsgesteurtem, individuellem Training nichts im Wege!

Kritikpunkte

  • Unsere Crosstrainer-Tests der Einsteiger-Modellen hat gezeigt, dass ab ca. 200€ eine Schwungmasse von 10kg oder mehr quasi Standard ist (eine höhere Schwungmasse sorgt für mehr Stabilität und besseren Rundlauf).
  • Die Qualität und Verabeitung mancher Plastik-Abdeckungen lässt ehrlich gesagt etwas zu wünschen übrig, aber für den günstigen Preis absolut in Ordnung!
  • Der Programm-Umfang könnte für die Preisklasse etwas umfangreicher sein
  • Des Weiteren ist auffällig, dass das Gerät neben den beweglichen Armen keine zusätzlichen statischen Arme hat. Die meisten Crosstrainer haben bewegliche Arme OHNE Pulsempfänger und statische Arme MIT Pulsempfänger. Was hier besser oder schlechter ist kommt letztlich auf deine individuellen Bedürfnisse an:
    • Bei beweglichen Armen OHNE Pulsmesser und zusätzlichen statischen Armen MIT Pulsmesser verwendest du in der Regel hauptsächlich die beweglichen Arme und immer wieder zwischendurch im Training die statischen zur Überprüfung deines Trainingspuls und für mehr Abwechslung im Training.
      Der Vorteil ist hier, dass das Material an den beweglichen Armen die Schweißbildung an den Händen reduzieren (Schaumstoff statt Metall bei Pulssensoren) und du außerdem nicht ständig akribisch deinen Puls überprüfst (sondern nur bei Bedarf) und lernst mehr auf dein Körpergefühl zu hören
    • Bei dem Crosstrainer AX 6 gibt es nur die beweglichen Arme MIT Handpulssensoren
      Das hat den Vorteil dass der Puls während des gesamten Trainings durchgehend gemessen werden kann und du gleichzeitig durchgehend die beweglichen Arme verwendest. Denn erst durch diese wird die Bewegung auf dem Crosstrainer letztlich zu einem effektiven Ganzkörpertraining.
      Nachteilig ist aber, dass das Material der Handpulssensoren (Metall) das Schwitzen an den Händen begünstigt wodurch die Pulswerte dann auch schlechter gemessen werden können. Ein Abwischen der Sensoren während des Trainings verschafft hier Abhilfe. Außerdem ist ein sporadisches Überprüfen des Pulses hier nicht möglich. Entweder du misst den Puls ganz oder gar nicht (Pulsmessung kann über die Konsole abgeschaltet werden). Ein ständiges Überprüfen des Pulses kann dazu führen, dass du nicht lernst beim Training auf dein Körpergefühl zu hören. Dieses ist unserer Einschätzung nach noch viel wichtiger als Zahlen und Fakten wie der Pulswert.

Fazit – schlüssiges Konzept mit kleinen Qualitätsabstrichen

Insgesamt ist der Christopeit Crosstrainer AX 6 ein solides Gerät mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis! Zwar hat er kleine Qualitätsmängel in der Materialverarbeitung, welche sich aber beim Training nicht bemerkbar machen. Sehr positiv ist außerdem die hohe Traglast von 150kg, welche in dieser Preisklasse eher eine Seltenheit ist. Trotz relativ geringer Schwungmasse von 9kg läuft das Gerät sehr stabil und laufruhig. Andere Crosstrainer könnnen mit einer höheren Schwungmasse aber selbstverständlich einen noch harmonischeren Lauf bieten. Für den günstigen Einstieg ist der Crosstrainer aber eine tolle Wahl – auch für etwas schwere Personen!

Update nach zwei Jahren:
Nach anfänglichen treuen Diensten beginnt das Gerät leicht zu knierschen. Bei den zugänglichen Gelenken ist das keine Problem – die können auseinandergeschraubt und nachgefettet werden. Wenn das Knierschen dann allerdings aus der inneren Mechanik kommt, wird es schon schwieriger. Wir konnten das Problem bisher noch nicht lösen und sind mit dem Hersteller in Kontakt.
Auch wenn wir die wahre Ursache noch nicht kennen, empfehlen wir dir beim Zusammenbau des Geräts unbedinkt genau zu arbeiten!